Am frühen Abend des 30.03.2021 wurden Polizisten in die Straße Am Wiesengrund in Eisenhüttenstadt gerufen. Dort waren zuvor drei Männer an einer Parkbank vorbeigelaufen, auf der ein weiterer Mann saß und gerade einen Döner verspeiste. Als die Männer ihn passierten, warf er den Döner unvermittelt nach ihnen. Die Geschädigten fragten nach dem Grund seines Handelns. Doch anstatt zu antworten, zog ihr Gegenüber ein Messer hervor und hielt es in Richtung der drei Männer. Das Trio überwältigte ihn zwar, ließ dann aber von ihm ab, was der Mann zur Flucht nutzte.
Hinzugerufene Polizisten konnten den Flüchtigen noch in unmittelbarer Nähe des Geschehens greifen. Dabei stellte sich heraus, dass man es mit einem 48-Jährigen zu tun hatte, der bereits bekannt geworden war. Jetzt wird gegen ihn zum Verdacht der Bedrohung ermittelt. Das beschriebene Messer hatte er bei seiner Ergreifung nicht bei sich.