Dass in Eisenhüttenstadt der Strom ausfällt, kommt schon einmal vor. Meistens ist das auf wenige Straßenzüge begrenzt. Doch was am Mittwoch (7. September) passiert ist, hat Seltenheitswert. In den Morgenstunden gab es im gesamten Stadtgebiet keinen Strom mehr.
„Aufgrund einer technischen Störung im Umspannwerk Eisenhüttenstadt kam es heute Früh um 7 Uhr zu einer Unterbrechung der Stromversorgung in der Stadt Eisenhüttenstadt“, teilte die Netzbetreiberin, die Kommunale Energieversorgung Eisenhüttenstadt GmbH (KEV), mit.

Umschaltmaßnahmen verhinderten Schlimmeres

Allerdings dürften die wenigsten in Eisenhüttenstadt gemerkt haben, dass der Strom weggeblieben ist. Denn die Unterbrechung dauerte lediglich vier Minuten, weil schnell interveniert wurde.
„Durch unverzüglich eingeleitete Umschaltmaßnahmen der E.DIS-Netzexperten konnte die Dauer der Unterbrechung auf vier Minuten begrenzt werden“, heißt es vonseiten der KEV. Warum es zu der Störung gekommen ist, wird noch untersucht.
Die KEV ist ein Tochterunternehmen der Stadtwerke Eisenhüttenstadt GmbH. Sie ist Eigentümerin und Betreiberin eines Stromverteilnetzes und nimmt alle dazugehörigen Aufgaben und Dienstleistungen wahr. Das Netzgebiet der KEV erstreckt sich auf das Gemeindegebiet der Stadt Eisenhüttenstadt, ohne den eingemeindeten Ortsteil Diehlo. Es umfasst auch nicht das Industriegebiet der ArcelorMittal Eisenhüttenstadt GmbH (AMEH).