Beim Verlassen den Regionalexpresses wurde am Mittwoch eine 82-jährige Frau am Bahnhof Erkner zwischen Zug und Bahnsteigkante gestoßen.
Bei dem Täter soll es sich um einen unbekannten Mann handeln. Die Bundespolizei sucht nach Zeugen zu dem Vorfall.

Frau war mit Enkelkindern unterwegs

Gegen 9:40 Uhr wollte die Geschädigte mit ihrer Enkelin und Urenkelin in den Regionalexpress 1 einsteigen. Ein bislang unbekannt gebliebener Mann stieß sie dabei unvermittelt, sodass sie zwischen den Zug und die Bahnsteigkante fiel und sich Kopfverletzungen zuzog.
Mitreisende kümmerten sich um die Verletzte und leisteten Erste Hilfe. Anschließend wurde sie in ein Krankhaus gebracht, um medizinisch versorgt werden zu können. Der Angreifer konnte unerkannt flüchten.
Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung gegen den unbekannten Täter ein. Nach ersten Erkenntnissen war er in Begleitung eines weiteren Mannes, der ebenfalls flüchtete.

Polizei sucht Zeugen

Zum Zeitpunkt der Tat hielten sich mehrere Reisende auf dem Bahnsteig auf. Die Bundespolizei bittet Zeugen, die sachdienliche Angaben zur beobachteten Tat oder zur Identität beteiligter Personen geben können, sich zu melden.
Hinweise nimmt die Bundespolizeiinspektion Berlin-Ostbahnhof unter der Rufnummer 030 / 297779 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. Zudem kann auch die kostenlose Servicenummer der Bundespolizei (0800 / 6 888 000) genutzt werden.
Rückfragen bitte an:
Bundespolizeiinspektion Berlin-OstbahnhofAm Ostbahnhof10243 BerlinTel. +49 (0) 30 2936188-102Mobil: +49 (0) 175 90 22 405
E-Mail: bpoli.b-obf.controlling@polizei.bund.de www.bundespolizei.de