Am Bahnhof Fangschleuse trafen zum Vatertag (26. Mai), gegen 22.20 Uhr zwei Personengruppen aufeinander. Dabei wurde eine Frau angerempelt und ihr Handy fiel zu Boden. Daraufhin kam es zwischen zwei Männern zum Wortgefecht, das eskalierte.
Ein 17-Jähriger schlug mit einem Schlagring und hielt dem Kontrahenten eine Schreckschusswaffe vor die Brust und drückte auch ab. Der 20- jährige Verletzte wurde im Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren. Die anderen Personen bedrohte der Jugendliche mit der Schreckschusswaffe. Die Polizei konnte ihn stellen, fand jedoch weder Schlagring noch Schreckschusswaffe. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von einem Promille. Der 17-Jährige erhielt Anzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung und wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz.