Während eines kurzen heftigen Gewitters mit stellenweise Hagel am Dienstagnachmittag (zirka 17 Uhr) ist in Anlagen der S-Bahn ein Blitz eingeschlagen und hatte beim Stellwerk Köpenick Störungsalarm ausgelöst. Dies bestätigte ein Bahnsprecher am späteren Nachmittag. Die Züge der S3 standen zum Teil still oder bewegten sich im Stop-and-go-Modus.
So kamen Bahnreisende mit längeren Verspätungen ans Ziel. Ein Fahrgast aus Friedrichshagen berichtete, eine Stunde von Ostbahnhof nach Friedrichshagen unterwegs gewesen zu sein. Andere Passiere mussten Umwege in Kauf nehmen. Später verkehrten die Züge der S3 zeitweise nur im 20-Minuten-Takt.