Der Stadt Erkner ist die Stärkung des Radverkehrs grundsätzlich ein wichtiges Anliegen. „Seit spätestens 2018 arbeiten wir verstärkt an der konzeptionellen Verbesserung der Rad-Infrastruktur“, betont Clemens Wolter, Erkners Geschäftsbereichsleiter für Umwelt, Bau und Stadtplanung. So konnten seit 2017 im Kostenrahmen von 310.000 Euro einige Radwege gebaut oder saniert und andere Maßnahmen in Gang gebracht werden. Doch was konkret wird ...