Einsatzkräfte der freiwilligen Feuerwehren aus Gosen, Neu Zittau und Erkner mussten am Dienstagvormittag (27. Dezember) erneut zu einem Brand ausrücken. Demnach soll ein Zeuge gegen 10.25 Uhr den Notruf gewählt haben, als aus einem Haus in der Geschwister-Scholl-Straße-Rauch aufstieg.
Als die ersten Rettungskräfte vor Ort eintrafen, hatte sich der Mieter der Wohnung bereits in Sicherheit gebracht. Laut Feuerwehr soll ein Doppelbett in Brand geraten sein. Die Ursache dafür sei jedoch noch unklar.
Für die Dauer der Löscharbeiten musste die Geschwister Scholl Straße komplett gesperrt werden.

Weitere Brände in der Nacht

Bereits in der Nacht waren die Retter der freiwilligen Feuerwehren gefordert, als gegen 1.30 Uhr ein Heckenbrand in der Seestraße gemeldet worden war. An jener Stelle hatten die Einsatzkräfte vor wenigen Tagen schon einmal einen Brand gelöscht.
Im Birkenring in Neu Zittau mussten die Feuerwehrkräfte gegen 3.45 Uhr ebenfalls ein Feuer löschen. Die Einsatzkräfte waren bis in die Morgenstunden hinein im Einsatz.