Die Gastgeber kamen mit dem etwas kleineren Platz ganz gut zurecht. Die Führung bereitete der links durchstartende Szczegula mit einem punktgenauen Rückpass an die Strafraumgrenze vor, wo Cortez den Ball direkt mit der Innenseite nahm (20.). Beim zweiten Treffer schloss der 25-Jährige mit links und etwas Glück ins lange Eck ab (69.) – bereits sein viertes Saisontor.
Gäste auswärts weiter sieglos
Die auswärts noch sieglosen Gubener boten keinesfalls eine schlechte Partie. Den möglichen Anschlusstreffer verhinderte Marvin Drechsler im FVE-Tor gegen einen Schuss von Danny Vu Tuan (85.), in der Nachspielzeit landete ein Kopfball des nach einer Ecke sträflich freistehenden Pawel Piotrowski am Aluminium.
Da hieß es allerdings bereits 3:0. Der eingewechselte Robin Lehmus hatte auf der rechten Seite Christopher Schwarz bedient, und dessen Hereingabe verwertete Szczegula ohne viel Mühe (86.). Letztlich ein verdienter Heimsieg für die Erkneraner mit schön heraus gespielten Toren – die allerdings kaum jemand gesehen hat ...