„Das Land ist in der Pflicht“, mahnt Clemens Wolter, stellvertretender Bürgermeister von Erkner. „Die Landespolitik bemüht sich um den Anschluss von Tesla ans Straßen- und Schienennetz“, so Wolter weiter, „aber um den innerörtlichen Verkehr durch Erkner kümmert sie sich viel zu wenig.“ Schon jetzt ächzt die Stadt unter der Verkehrslast der Pendler. Durch die Gigafactory von Tesla dürfte die Karawane bedeutend wachsen.
Die Situa...