Am 1. Mai ist es soweit. Zwar wird der Erkner Halbmarathon dann bereits zum zweiten Mal ausgetragen, trotzdem wird es für die Organisatoren und die Teilnehmer eine Premiere sein. Warum, erklärt ein Blick zurück ins Jahr 2021. Die Turngemeinde in Berlin 1848 wollte mit einem neuen Laufevent in Erkner starten. Der Verein, der auch das legendäre Internationale Müggelseeschwimmen ausrichtet – am 21. August 2022 bereits in 28. Auflage –, war mit Marko Manthey, Initiator und Chef-Organisator des Erkner Triathlon, angetreten, um neue sportliche Spuren am Berliner Rand zu hinterlassen. Die Idee eines Erkner Halbmarathon wurde auf den Weg gebracht und sollte an jenem 2. Mai erstmals ausgetragen werden. Corona machte wie so vielen Vorhaben ein Strich durch die Rechnung.
Das Logo für den 2. BKK VBU Erkner Halbmarathon, der am 1. Mai 2022 absolviert werden kann.
Das Logo für den 2. BKK VBU Erkner Halbmarathon, der am 1. Mai 2022 absolviert werden kann.
© Foto: TiB

Corona hat Premieren-Pläne durchkreuzt

„Zum Glück hatten wir neben Plan A auch Plan B“, erinnert sich Manthey. Und der fand bei rund 500 Teilnehmern Anklang. Statt einer rein virtuellen Variante, die von den meisten Veranstaltern von Lauf-Events als Alternative zum eigentliche Wettbewerb angewandt wurde, setzte Erkner auf ein Hybrid-Modell.
Der Massenstart am 2. Mai, also der gemeinsame Lauf, musste ausfallen. Dafür hatten die Athleten 14 Tage Zeit, die rund 21 Kilometer individuell auf der ausgeschilderten Originalstecke zu meistern – an den Wocheneden sogar mit einem Verpflegungspunkt nach halber Distanz.

Der Startschuss fällt im Erich-Ring-Stadion

In diesem Jahr soll er nun endlich als „richtiger“ Wettbewerb über die Bühne gehen. Am Sonntag, dem 1. Mai, fällt im Erich-Ring-Stadion in Erkner, Punkt 11 Uhr, der Startschuss für das komplette Läuferfeld. Vor den Athleten liegt eine Strecke, bei der sowohl Naturliebhaber als auch Verfechter von Stadtläufen auf ihre Kosten kommen. Denn es geht vorbei am Dämeritz-, am Kleinen sowie am Großen Müggelsee und nach dem Spreetunnel dann durch Friedrichshagen, Rahnsdorf und zurück nach Erkner. Beim Blick entlang der Strecke gibt es neben Wald- und Feuchtgebieten auch schmucke Villen zu sehen sowie traditionsreiche Gebäude wie das Wasserwerk in Friedrichshagen und das in Sanierung befindliche Strandbad am Müggelsee.
Scheitelpunkt der Strecke: Der Erkner Halbmarathon führt am 1. Mai 2022 in der Mitte der Distanz durch den Spreetunnel in Friedrichshagen.
Scheitelpunkt der Strecke: Der Erkner Halbmarathon führt am 1. Mai 2022 in der Mitte der Distanz durch den Spreetunnel in Friedrichshagen.
© Foto: TiB

Helfer anderer Verein stehen an der Strecke und im Stadion bereit

Für das Läufer-Rundum-Sorglos-Paket kann sich das TiB-Team auf fast 50 freiwillige Helfer stützen. Mit dabei sind die Erkneraner Woltersdorfer Karnevalsgemeinschaft, die American Footballer der Erkner Razorbacks, Sabine Kühne und Freunde, der Grünheider Carneval Klub sowie die ALG Löcknitztal. „Bei solche einer Veranstaltung werden viele Hände gebraucht“, sagt Marko Manthey und nennt als Beispiele die Startnummernausgabe, die Gepäckaufbewahrung, die Versorgung und die Übergabe der Medaillen im Ziel. „Wir haben auch eine Fahrradbegleitung auf der Strecke, beim schnellsten Mann, der schnellsten Frau und am Ende des Feldes“, zählt Manthey auf und bedankt sich schon vor ab bei allen Unterstützern.