Wird es bald wieder lauter in Erkner, Gosen und Neu Zittau? Möglich ist es, denn die Flughafengesellschaft FBB hat für den BER in Schönefeld angekündigt, ab 1. April wieder beide Start- und Landebahnen in Betrieb nehmen zu wollen – und zwar im monatlichen Wechsel.

Südpiste liegt näher an Wohngebiet

Den Anfang soll die Südbahn machen, die seit Dezember geschlossen war. Im Gegensatz zur Nordbahn liegt sie näher an der Gemeinde Gosen dran. Die Flugzeuge, die sie zur Landung ansteuern, fliegen nach Angaben der Deutschen Flugsicherung (DFS) nur in gut 300 bis 400 Metern Entfernung an bewohntem Gebiet vorbei. Anders ist es bei der Nordpiste. Hier erfolgt der Endanflug in gut 2 Kilometern Entfernung.

Beschwerde bei der Flugsicherung

Im November 2020, als die Südbahn noch in Betrieb war, hatte sich die Gemeinde bei der DFS wegen erhöhtem Fluglärm beschwert. Im Dezember wurde sie dann geschlossen, da der Flugverkehr wegen Corona stark abgenommen hat. Anschließend wurde es ruhiger.
Mit dem monatlichen Wechsel der Landbahnen will die Flughafengesellschaft die Lärmbelastungen rund um die Flughafenregion gleichmäßiger verteilen, heißt es. Der Wechsel soll immer zum ersten Tag des Monats erfolgen. Die Regelung gilt zunächst bis Ende des Jahres.

Das sagt der Flughafenchef

Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup sagt laut Mitteilung: „Wir freuen uns, dass die Luftfahrtbehörde nach eingehender Prüfung der monatlich wechselnden Nutzung der beiden Start- und Landebahnen zugestimmt hat.“ Da das Terminal 5 bis auf Weiteres nicht gebraucht werde, könne man in diesem Jahr die Lärmbelastung ausgeglichener für unsere Nachbarn verteilen. „Der in Bezug auf die Lärmbelastung positive Effekt der schwachen Auslastung des BER kommt so der gesamten Region zugute“, so Lütke Daldrup.
Der Fluglärmschutzbeauftragte für Berlin-Brandenburg, Patrick Strogies, begrüßt den monatlichen Wechsel der Start- und Landepisten ebenfalls: „Ein Wechsel zwischen den Bahnen sorgt dabei für einen Ausgleich und eine gleichmäßigere Verteilung des Lärms.“
Alles Wichtige über den neuen Hauptstadtflughafen BER gibt es auf einer Themenseite.