Wie Urwald mutet das Wäldchen zwischen Freiligrathstraße, Herweghstraße und Alter Spree an. An anderer Stelle prägen trockener Dünensand und kleine Tümpel das Bild. „Es ist wie ein kleines Paradies“, findet Andreas Grothe, „hier tummeln sich Insekten, Füchse, Waschbären und Biber.“ Er wohnt mit seiner Lebensgefährtin Ines Janke in der nahen Spreestraße. Beide sind hier oft mit ihren Hunden unterwegs. „Ich verstehe ja, dass all...