Die Polizei hat von mehreren Zeugen Berichte von einem Betrüger an der A 12 am Dreieck Spreeau Richtung Prenzlau gehört. Demnach bittet ein Mann vorbeifahrende Autofahrer anzuhalten, um Goldschmuck gegen Benzin einzutauschen. Teilweise werden Fahrzeugführer zum Anhalten genötigt.

Weder Waren noch Geschichten sind echt

„Vorsicht! Die angebotene Ware ist nicht echt und die Geschichten, die den anhaltenden Fahrern aufgetischt werden, sind erfunden“, teilt die Polizei weiter mit. Autofahrer sollen nicht anhalten und bittet solche Begegnungen sowie das Kennzeichen des Betrügers an die Ermittler weiterzugeben.