Am Vormittag des 27.01.2021 informierte ein Zeuge die Polizei, dass ein LKW-Fahrer auf der A10 in Schlangenlinien unterwegs war und diese letztlich an der Anschlussstelle Freienbrink verließ. Die alarmierten Polizisten konnten den LKW tatsächlich entdecken und besahen sich den Fahrer daraufhin einmal näher. Ein Atemalkoholtest verlief zwar negativ, jedoch schlug ein Drogenvortest positiv an. Der 33-Jährige musste sich von einem Arzt eine Blutprobe entnehmen lassen, welche nun ausgewertet wird. Dann steht endgültig fest, ob der Mann unter Drogeneinfluss fuhr.