Gleich zweimal waren Funkwagen der Polizei in einen Unfall verwickelt. Im ersten Fall wurde der eingesetzte Streifenwagen der Polizei in Schöneiche am 10. November in der Watenstädter Straße beschädigt. Ein Auto sollte vor dem Polizeiauto parken und kollidierte daraufhin mit dessen Heck. Der Unfallverursacher fuhr davon, bevor der Schaden festgestellt worden konnte. Der Schaden beläuft sich auf rund 500 Euro. Die Polizei ermittelt zur Unfallflucht.
Ebenfalls am 10. November kollidierte ein Funkwagen der Polizei in Woltersdorf mit einem VW Caddy. Der Streifenwagen fuhr mit Blaulicht und Martinshorn in der August-Bebel-Straße – was der Fahrer des VW Caddys nicht bemerkte.
Er bog von der Fahrbahn nach links ab und kollidierte mit dem Polizeiauto. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit. Der Schaden wird auf 21.000 Euro geschätzt.
Am 10. November kollidierte ein Funkwagen der Polizei in Woltersdorf mit einem VW Caddy.
Am 10. November kollidierte ein Funkwagen der Polizei in Woltersdorf mit einem VW Caddy.
© Foto: Dennis Lloyd Brätsch