Mit Flatterband sind schon seit ein paar Tagen Teile des Pendlerparkplatzes am Bahnhof Fangschleuse abgesperrt. Der Freiraum wird für die bevorstehenden Fällarbeiten im benachbarten Wald sowie die anschließende Erweiterung der Park&Ride-Fläche benötigt. Ab wann genau die Bäume fallen, war am Freitag nicht zu ermitteln.

Bis zu 260 neue Parkplätze sollen am Bahnhof entstehen

In den nächsten Wochen werden hier bis zu 260 neue Stellplätze provisorisch hergerichtet. Grund dafür ist der erwartet höhere Bedarf, wenn ab Mitte Dezember der RE 1 halbstündlich in Fangschleuse hält. Die Gemeinde hat die Kosten für das Vorhaben mit rund 300.000 Euro kalkuliert. Der benötigte Wald wurde in einem Flächentausch vom Landesbetrieb für Forstwirtschaft übernommen.