Zustimmung empfohlen
Der Woltersdorfer Grünen-Sprecher Jeroen Kuiper machte deutlich, dass das Radwegenetz im Ort deutlich ausgebaut werden müsse. Am Dienstagabend beriet der Woltersdorfer Bauausschuss über einen Geh- und Radweg in der Ethel- und Julius-Rosenberg-Straße. Der Fachausschuss empfahl der Gemeindevertretung die Zustimmung zu dem Vorhaben, das bis zum übernächsten Jahr realisiert werden könnte. Bisher müssen Radfahrer dort die Straße nehmen, was immer wieder zu gefährlichen Situatioben führt. Überlegt wird noch, ob der in Richtung Erkner geplante Radfahrer-Schutzstreifen farblich markiert werden soll, wie es mittlerweile in Berlin vermehrt üblich ist.