Autofahrer müssen sich in Erkner auf eine folgenreiche Straßensperrung einstellen. Wie die Stadtverwaltung mitteilt, wird die Beuststraße ab 3. Mai wegen Arbeiten am Abwassernetz zwischen Rudolf-Breitscheid-Straße und Ernst-Thälmann-Straße gesperrt. Betroffen ist auch der Bahnübergang – und damit die „Ausweichroute“ für all jene, die von der Innenstadt in Richtung Autobahn wollen.

Arbeiten dauern wohl bis 30. Juni

Nach Angaben der Stadt sei die Vollsperrung des Fahrbahnbereiches unumgänglich. Gut acht Wochen sollen die Arbeiten am Abwassernetz dauern – bis voraussichtlich 30. Juni 2021 Der Innenstadtverkehr wird sich in Erkner damit noch stärker als sonst auf die Friedrichstraße konzentrieren, die schon jetzt sehr voll ist. Zu Stoßzeiten geht es hier oft nur Schritttempo voran.

Fußgänger nicht betroffen

Glück haben die Fußgänger. Für sie sei der Durchgangsverkehr gewährleistet, teilte die Verwaltung mit. Es könne allerdings auch im Bereich des Gehweges an der Beuststraße zu kurzzeitigen Sperrungen kommen, heißt es. Die Anwohner seien bereits durch die zuständige Bau-Firma über die Einschränkungen informiert worden.