Nachdem am Dienstag, wie in den vergangenen Wochen auch, nur wenige Corona-Neuinfektionen für den Landkreis Havelland vom Robert-Koch-Institut (RKI) ausgewiesen worden, stieg die Zahl am Mittwoch, 22. Dezember 2021, deutlich. 11.948 nachgewiesen Corona-Infektionen gibt es im Kreis mit Stand 3.25 Uhr. Das sind 138 mehr als am Vortag. Die Zahl der im Zusammenhang mit einer Corona-Erkrankung verstorbenen Havelländer liegt wie am Vortag bei 217.

Inzidenz im Havelland unter 400

Das RKI weist eine 7-Tage-Fallzahl von 540 aus. Inklusive Nachmeldungen liegt diese Zahl allerdings bei 651. Die 7-Tage-Inzidenz, für die das RKI nur die neuen Fälle der letzten Woche verwendet, wird mit 327,9 ausgewiesen. Sie sank damit um knapp 25. Würde man die Nachmeldung mit berücksichtigen, läge die Inzidenz bei 395,3.

Drei freie Intensivbetten in den Havelland-Kliniken

Mit Stand 6.15 Uhr meldet das DIVI-Intensivregister drei freie Intensivbetten in den havelländischen Krankenhäusern. Von den insgesamt 19 Intensivbetten, die in den Kliniken in Nauen und Rathenow vorhanden sind, sind fünf mit Corona-Patienten belegt. Von diesen müssen weiterhin drei invasiv beatmet werden.
Informationen zu Corona und den Folgen in Deutschland, Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.