Aufgrund der angespannten Corona-Lage und der damit verbundenen Auflagen fällt das für Mittwoch, 4. November, im Goethe-Gymnasium geplante Vernetzungstreffen der Vereine, Kulturschaffenden und Kulturinteressierten in Nauen aus.
Vom Kulturbüro der Stadt Nauen und dem BBeE-Team als Organisatoren heißt es dazu: „Es ist verständlich, dass dies enttäuschend sein mag. Wir hoffen jedoch, dass jeder die notwendige Maßnahme nachvollziehen kann, damit alle sich in dieser noch nie da gewesenen Situation gegenseitig schützen können. Die Einschränkung sozialer Kontakte ist nun wichtiger denn je, um die Ausbreitung einzudämmen.

Arbeit an Online-Lösung

Die Organisatoren hoffen außerdem, dass im Frühjahr ein Vernetzungstreffen möglich sein wird. Außerdem wird derzeit an einer virtuellen Lösung für die offene Kultur-AG gearbeitet, um auch weiterhin gemeinsam mit allen Kulturinteressierten auf der Projektebene zusammen zu arbeiten.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.