Der MOZ-Talk mit Musik startet am 16. März ins zehnte Jahr. Inzwischen ist diese einzigartige Bühnen-Talkshow mit ihren renommierten Gästen aus Politik, Film und Fernsehen sowie Lokalgrößen aus dem Kalender der Stadt nicht mehr wegzudenken. Die Glamour-Show mit musikalischen Überraschungen – eine Kooperation des Kleist Forums mit der Märkischen Oderzeitung – wird von der Hamburger Entertainerin Lilo Wanders und dem Slam-Poeten David Friedrich moderiert.

Vier weitere MOZ-Talk-Termine im Jahr 2022

Während der Pandemie fand der Talk in den zurückliegenden zwei Jahren nur zwei Mal statt. Nun hoffen die Veranstalter, dass 2022 alle Bühnen-Shows wieder stattfinden können. Geplant sind weitere MOZ-Talks am 1. Juni, 7. September und 14. Dezember sowie ein MOZ-Talk extra am 2. November.
Zwei musikalische Trümpfe präsentieren Lilo Wanders und David Friedrich am 16. März: Die Berliner Musical-Sängerin Katharine Merling singt Lieder aus den goldenen 20er Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Diese Frau kann alles singen. Von den tiefen, traurig-schönen Tönen von Marlene Dietrich („Nimm dich in acht vor blonden Frauen“, „Von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt“ und die „Fesche Lola“) bis zu den hellen Stimmlagen der 20er-Jahre-Schlager. Viele bekannte Songs gehören zu ihrem Repertoire: „Das gibt’s nur einmal“ von Werner Richard Heymann ist ebenso dabei wie „Nehm’ se’n Alten“ von Otto Reutter oder auch Brechts/Weills „Mackie Messer“ darf nicht fehlen. Begleitet wird sie vom Pianisten Florian von Seebach.

Youtube KATHARINE MEHRLING singt PIAF

Längst keine Stars sind Yara Siebke (18) sowie die Zwillinge Tim und Tino Egemann (25) – sie bereitet sich auf das Abitur vor, die Zwillinge arbeiten als Erzieher. Die drei Frankfurter machen seit zwei Jahren in ihrer Freizeit Musik in der Gruppe Ekkon, am 16. März kommen sie zum MOZ-Talk.

Ekkon – „irgendwo zwischen Pop-Rock und Alternativ“

Der Name Ekkon beruht übrigens auf einem Tippfehler. „Das englische Wort für Echo, ‚echo’, wollten wir aufschreiben, wie es ausgesprochen wird. Und statt eines Leerzeichens am Ende habe ich das ‚N’ gedrückt“, erzählt Tino Egemann. Und die beiden Ks in der Mitte würden für den Zwillingscharakter ganz gut passen. Noch probieren sie, welche Musikrichtung sie mit ihrer Band einschlagen wollen. „Irgendwo zwischen Pop-Rock und Alternativ“, beschreibt Tim den Sound ihrer bisher veröffentlichten Songs.

Frankfurt (Oder)

Die Ideen für die Musikvideos entwickeln sie gemeinsam, wie bei „Waves“, wo man Yara plantschend auf dem Ziegenwerder sieht, gefolgt von Detailaufnahmen der Oder und Natur drumherum. Yara schreibt die Songs. „Für mich ist das mittlerweile ein Ventil geworden, um mit meinen Gefühlen klar zu kommen.“ So hat sie auch den Text zu „Losing me“ geschrieben. Der „Herzschmerzsong“ habe ihr durch eine Zeit geholfen, als ihr sehr schlecht ging. Zum ersten Mal stehen sie beim MOZ-Talk auf einer großen Bühne. Drei selbst komponierte Titel, zwei davon in englisch, werden sie an diesem Abend spielen. Und sie wollen bis zum MOZ-Talk auch einen neuen Song fertig haben – ihren ersten auf Deutsch.

Andreas Lorenz wird am 16. März im Kleist Forum flirten

Mit dabei sein wird auch Andreas Lorenz – Flirtcoach für Männer und Frauen. Der 31-Jährige sagt über sich, dass er früher lange Zeit ein unglücklicher und unheimlich schüchterner Single gewesen sei. Jedes Mal sagten Frauen denselben Satz zu ihm: „Andy, du bist echt ein total netter Typ, aber das zwischen uns ist nur Freundschaft“. Er hätte panische Angst gehabt, attraktive Frauen anzusprechen. Zu sowas hätte er sich nirgendwo, egal ob im Alltag auf der Straße oder abends im Club, überwinden können. Und so fasste er einen Entschluss: „Ich werde alles dafür tun, um meine Ängste zu besiegen und die richtige Partnerin zu finden, mit der ich glücklich werde!“
Flirt-Coach Andreas Lorenz gehört am 16. März beim MOZ-Talk in Frankfurt (Oder) ebenfalls zu den Gästen.
Flirt-Coach Andreas Lorenz gehört am 16. März beim MOZ-Talk in Frankfurt (Oder) ebenfalls zu den Gästen.
© Foto: Andreas Lorenz
Andreas Lorenz fand sie und schrieb darüber auch ein Buch: „Wie ich lernte, die schönsten Frauen zu erobern“. Und große TV-Sender gaben ihm die Möglichkeit, sein Flirt-Wissen mit einem Millionenpublikum zu teilen. Am 16. März wird er nun mit Lilo Wanders und David Friedrich beim MOZ-Talk flirten. Mit dabei sein wird auch wieder die MOZ-Talk Showband mit Sören Gundermann, Thomas Strauch und Jacek Faldyna. Wer noch auf der Gästeliste des Talks steht: demnächst!
Tickets für den Talk am 16. März gibt es ab Mittwoch (23.02.) an der Kasse des Kleist Forums werktags jeweils von 12 bis 17 Uhr. Ebenso kann man Karten direkt buchen über www.kleistforum.de . Künftig erfolgt kein Ticketverkauf in der MOZ-Geschäftsstelle in der Paul-Feldner-Straße.