In der Nähe von Berkenbrück wurde ein Motorradfahrer bei einem Unfall auf der B168 schwer verletzt.
Nachdem der Motorradfahrer verkehrsbedingt bremsen musste, fuhr eine Autofahrer hinten auf. Der Unfall in Richtung BAB12 sorgte für schwere Verletzungen auf Seiten des Motorradfahrers. Er wurde in das Klinikum nach Bad Saarow gebracht. Die Polizei stellte bei dem Fahrer des Ford später einen Alkoholgeruch fest.

Alkoholtest lieferte Erkenntnisse

Die Polizei forderte den Fahrer des Ford auf, einen Alkoholtest abzulegen. Die Probe ergab einen Wert von 3,1 Promille. Der Führerschein des Autofahrers wurde sichergestellt und eine Blutprobe veranlasst. Beide Fahrzeuge mussten anschließend abgeschleppt werden und es wurde ein Sachschaden von ca. 5.000 Euro festgestellt.