Die Vermessung des noch immer gesperrten Helenesees bei Frankfurt (Oder) ist abgeschlossen. Nur auf dem Katjasee und im Verbindungkanal zwischen Helene und Katja laufen die Arbeiten zur Bestimmung von Form und Tiefe des Gewässergrundes noch. Darüber informiert das Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe (LBGR). Seit dem 15. Juni ist das Ingenieur-Vermessungsbüro Münster und Graf aus Herzberg auf den Tagebaurestseen unterwegs. Das gesam...