Ab Montag (5. Oktober) fährt die Straßenbahnlinie 1 in Frankfurt (Oder) nur zwischen Neuberesinchen und Europa-Universität. Zwischen Bahnhof und Stadion fährt der Ersatzbus EV1, umsteigen kann man am Zentrum. Der Grund dafür ist, dass die Stadtverkehrsgesellschaft (SVF) die Haltestelle Stadion barrierefrei umbaut. Die Ersatzhaltestelle ist in der Lindenstraße kurz vor dem Carthausplatz eingerichtet.

Haltestelle wird zeitweise verlegt

Ab 31. Oktober fährt die Straßenbahn der Linie 1 dann wieder auf ihrem regulären Linienweg zwischen Neuberesinchen und Stadion, allerdings wird die Haltestelle dann zwischenzeitlich verlegt. Bis voraussichtlich 11. Dezember liegt der Stopp Stadion nicht an gewohnter Stelle, sondern wird in den Gleisbogen zwischen Linden- und Walther-Korsing-Straße verlegt. Die SVF bittet ihre Fahrgäste darum, die entsprechenden Aushänge zu beachten.

Ein barrierefreier Stopp für Bus und Straßenbahn

Ab 12. Dezember hält die Linie 1 dann in der Gubener Vorstadt an der neuen kombinierten Straßenbahn- und Bushaltestelle mit zusätzlichen Fahrradstellplätzen und modernem Fahrgastunterstand, kündigt die SVF an. „Damit wird eine weitere innerstädtische Haltestellenanlage geschaffen“, heißt es in der Presseinformation, „bei der Fahrgäste im Falle eines Schienenersatzverkehres keine veränderten Wege mehr in Kauf nehmen müssen und an denselben Bahn-/Bussteigen barrierefrei ein- und aussteigen können.“