Die Maskenpflicht im gesamten Wildpark in Frankfurt (Oder)-Rosengarten ist seit dem 3. Juni  aufgehoben. Darüber informierte Sabrina Nielen vom Bereich Öffentlichkeitsarbeit der Wichern Diakonie. Hintergrund sind die Lockerungen im Zuge der aktuellen Eindämmungsverordnung in Brandenburg vom 1. Juni. Lediglich im Kassenbereich, auf den Toiletten und vor der Wildparkgastronomie Kobel muss noch eine medizinische Maske getragen werden.

Wildpark hat täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet

Durch den fast 16 Hektar großen Wildpark der Gronenfelder Werkstätten der Wichern Diakonie selbst mit seinen mehr als 300 Tieren können die Besucher nun wieder ohne Mund-Nasen-Bedeckung spazieren. Es gelten aber weiterhin die Aufnahme von Kontaktinformationen und das Abstandsgebot.
Geöffnet hat der Wildpark täglich von 9 bis 18 Uhr. Erwachsene zahlen 3,50 Euro Eintritt, Senioren, Schwerbehinderte und Inhaber des Frankfurt-Passes 2,50 Euro, Kinder im Alter von 4 bis 14 Jahren 1,50 Euro. Sparen können Besucher unter anderem mit der Familienkarte. Der Preis für zwei Erwachsene und bis zu 3 Kinder beträgt 8,50 Euro.
Mehr Informationen zum Wildpark finden Sie hier.