In Frankfurt (Oder) im Ortsteil Markendorf ist am späten Freitagnachmittag eine Lagerhalle in Brand geraten. In einem Umkreis von mehreren Kilometern lag Brandgeruch in der Luft. Die Behörden hatten die Anwohner auch per Warnapp NINA gewarnt.
An der Müllroser Chaussee in der Nähe der Apfelplantagen stand eine Lagerhalle eines landwirtschaftlichen Betriebes in Flammen. In der Halle sollen sich neben alten Reifen auch Landmaschinen befunden haben. Rund 75 Einsatzkräfte mehrerer Feuerwehren waren im Einsatz – darunter die Berufsfeuerwehr Frankfurt (Oder) und die Freiwilligen Feuerwehren aus Lichtenberg, Hohenwalde und Kliestow.

Die Lagerhalle ist mit Schaum vollgepumpt

Die Feuerwehren verhinderten mit Schaum und Wasser ein Übergreifen der hoch schlagenden Flammen auf einen benachbarten Gebäudeteil. Inzwischen ist der Brand gelöscht, das Gebäude mit Schaum vollgepumpt und die Feuerwehren sind abgerückt. Die genaue Brandursache ist noch unbekannt und wird durch die Polizei ermittelt. Verletzt wurde offenbar niemand.
Über Markendorf erhob sich eine schwarze Rauchsäule, die teilweise bis nach Frankfurt (Oder) sichtbar war. „Bitte schließen Sie sofort Fenster und Türen“, hieß es in der Warnung der NINA-App. „Schalten Sie Lüftungs- und Klimaanlagen aus.“ Rettungskräften sollten außerdem ungehindert Zugang zum Einsatzgebiet gewährt werden.