Kleist, wohin man sieht, Haustiere im Gottesdienst und ein Blick auf das geplante Zukunftszentrum – in Frankfurt (Oder) ist am Wochenende 01.10., 02.10. und 03.10. wieder eine Menge los. Die MOZ gibt einen Überblick über die Veranstaltungen von Freitag bis Sonntag.
■ Oktoberfest mit den Geschmäckern der Welt und Attraktionen für Kinder – all das wird am 01.10. in Słubice miteinander verbunden, beim Food Truck Festival. Von 16 bis 21 Uhr, am 02.10. ebenfalls von 16 bis 21 Uhr und am 03.10. von 12 bis 20 Uhr kann man sich bei freiem Eintritt auf dem Plac Bohaterów durchprobieren.
■ In der Kulturmanufaktur Gerstenberg (Kuma) findet von Freitag, 01.10., bis Sonntag, 03.10. eine Theaterwerkstatt statt. Künstler und Theaterpädagogen wollen mit „Bruchstücke“ die besondere Zeit während der Wende aufgreifen, mit Frankfurtern ins Gespräch kommen und dabei Bruchstücke der Teilnehmenden verarbeiten. Eine Ausstellung in der Kuma am 10. Oktober wird Fotos aus dem Projekt zeigen. Die Theaterwerkkstatt „BruchStück“ wird von der Bürgerinitiative „Künstler mit Herz Brandenburg“ veranstaltet, die sich zur Bundestagswahl vor vier Jahren gründete und mit dem Lied „Wir nich“ dem Rechtsruck etwas entgegensetzte.
Youtube

Youtube „Wir nich!“ von Künstler mit Herz Brandenburg

■ Verschiedene Perspektiven auf einen der schönsten Flüsse Europas kann man am 01.10. kennenlernen. Das Museum Viadrina lädt zum grenzübergreifenden Ausstellungsdialog mit Alla Bahlei. Zu sehen ist in dem Museum gerade die Ausstellung „Die Oder. Unser Fluss!“ Um Anmeldung wird gebeten unter anmeldung@museum-viadrina.de, Entritt: 4 Euro.

Die Kleist-Festtage bieten im Kleist Forum, Kleist-Museum und auf dem Brückenplatz ein buntes Programm

■ Im Rahmen der Fairen Interkulturellen Woche, die in Frankfurt einen ganzen Monat geht, steht am Freitag, 01.10., ein Tag des Flüchtlings auf dem Programm. Thomas Klähns Erfahrungen bei seiner Hilfsaktion für eines der größten europäischen Flüchtlingslager auf Samos und Harald Glödes politische Arbeit für eine menschenwürdige europäische Flüchtlingspolitik stehen im Zentrum der Veranstaltung. In der St.-Marien-Kirche geht es um 17 Uhr los.
■ Die Kleist-Festtage haben begonnen und am Freitag um 19 Uhr liest Barbara Schnitzler Thomas Mann im Kleist-Museum. Die Erzählung „Die vertauschten Köpfe“, die dieser schrieb, als er längst im Exil war, ist ein ironisches Meisterwerk des Dichters voll von phantastischem Humor und poetischer Übertreibung. Eintritt 8, ermäßigt 6 und mit Festivalpass 4 Euro.
■ Das Kabarett „Die Oderhähne“ zeigt an diesem Wochenende gleich mehrmals den Kassenschlager „Die Legende vom heißen Sommer“. Am Freitag, 01.10., um 19.30 Uhr, außerdem am Samstag um 19.30 Uhr und am Sonntag um 18 Uhr.
■ Der Verein Kleines Kino zeigt am Freitag um 19.30 Uhr den Film „Kokon“ im Kino Cinestar. Karten gibt es für 7 beziehungsweise 5 Euro.
■ Wie jeden ersten Samstag im Monat gibt es auch am 02.10. ab 1 Uhr einen City-Flohmarkt auf der Ostseite der Magistrale. Wer Lust hat, selber mit einem eigenen Stand teilnehmen zu wollen, meldet sich per Telefon unter 0335/4010-409 oder per Email an s.prietzel@muv-ffo.de.
■ Der Lauf der Generationen am 02.10. ab 10 Uhr verläuft über frei wählbare Distanzen ohne Zeitnahme im Nordbereich des Lennépark. Die Erlöse fließen in Projekte für die Verschönerung des Parks. Anmelden muss man sich bis Donnerstag, 30.09. per E-Mail an Sonja Gudlowski: S.Gudlowski@t-online.de.
■ Um 11 Uhr startet am Samstag eine Stadtführung zum Thema jüdische Stadtgeschichte. Los geht es an der Tourist-Information im Bolfrashaus. Aufgrund der begrenzten Plätze ist eine vorherige Anmeldung per Mail: tourismus@frankfurt-slubice.eu oder Telefon: 0335-61 00 800 erforderlich.
■ Auf der Studiobühne des Kleist Forums ist gleich mehrmals an diesem Wochenende das immersive 360°-Virtual-Reality-Projekt für Pandemiezeiten „Bye-bye Bühne“ zu erleben: am 02.10. und 03.10. jeweils um 14 Uhr, um 16 Uhr und um 18 Uhr. Im Rahmen der Kleist-Festtage ist außerdem am Samstag auf dem Brückenplatz, Carl-Philipp-Emanuel-Bach-Straße, die interdisziplinäre Theater-Installation „Dazwischenland“ zu sehen. Eine Platzreservierung per E-Mail an arttrans@arttrans.de ist erforderlich (weitere Vorstellung: 3.10., 16 Uhr). Um 19.30 Uhr wird im Kleist Forum das Stück „Superspreader“ gezeigt. Es gilt jeweils die 3-G-Regel. Im Kleist-Museum findet außerdem bei freiem Eintritt die szenische Lesung und Gespräch „Gott Vater Einzeltäter — Operation Kleist“ statt.
■ Der 1. FC Frankfurt spielt am 02.10. gegen den FC Eisenhüttenstadt. Anstoß ist um 15 Uhr im Stadion der Freundschaft, Buschmühlenweg.
Abstimmung Sport Brandenburg Wer ist Ihr MOZ-Sportler der Woche?

Frankfurt/Oder

■ Die Kinder der Kurrende Frankfurt (Oder) zeigen am Samstag, 02.10., und am Sonntag, 03.10., das Kindermusical „Esther – Königin von Susa“, jeweils um 15 Uhr in der Kirche St. Georg in der Bergstraße.

Zum Familiengottesdienst dürfen Kuscheltiere und Haustiere mitgebracht werden

■ Die Evangelische Kirchengemeinde Frankfurt (Oder) - Lebus feiert zum Erntedankfest am Sonntag einen Familiengottesdienst in der Kirche Hohenwalde. Das Besondere: Gottesdienstbesucher sind eingeladen, Haus- und Kuscheltiere mit in die Kirche zu bringen. Während des Gottesdienstes erzählen Menschen von ihrem besonderen Verhältnis zu Tieren. Beginn ist um 11 Uhr.
■ Im Brandenburgischen Landesmuseum für moderne Kunst (BLMK) wird am 03.10. die Ausstellung „Die Aura der Schmelzer“ eröffnet, um 11 Uhr.
■ Auch im Kleist-Museum findet zu dieser Zeit eine Vernissage statt, unter dem Titel „2 x Heinrich = Zschokke + Kleist. Wiedererweckung eines Alleskönners zum 250. Geburtstag“. Um 15 Uhr liest der Berliner Schauspieler Heikko Deutschmann aus Heinrich Zschokkes Werken und Selbstzeugnissen (8, 6 beziehungsweise 4 Euro).
■ Ab 13.30 Uhr ist im BLMK für jeden etwas dabei, beim Familiensonntag nehmen die Erwachsenen an einem geführten Rundgang durch eine der Ausstellungen teil, während die Kleinen im Atelier gemeinsam mit Museumspädagogin Jette Panzer zu kleinen Künstlern werden. Führung inklusive Eintritt für Erwachsene 5,50 Euro, Kinderworkshop 3,50 Euro. Anmeldung erforderlich: 0335 28395912
■ Um 11 Uhr lädt der Oberbürgermeister ins Kleist Forum ein. Bei einer Fest- und Informationsveranstaltung, Livemusik und Suppe aus der Gulaschkanone geht es um die Bewerbung der Stadt für das geplante Zukunftszentrum für Europäische Transformation und Deutsche Einheit, um Herausforderungen, aktuelle Probleme und Erfolge in der Entwicklung der Stadt. Die kostenfreien Karten können an der Kasse im Kleist Forum (Mo bis Fr 12 bis 17 Uhr) und in der Tourist-Information (Mo bis Fr 9 bis 17 Uhr, Sa: 10 bis 14 Uhr) abgeholt werden.