Eine 12-Jährige aus der Nähe von Słubice hat bei der Musik-Castingshow The Voice Kids, ausgestrahlt im Fernsehsender TVP2, nicht nur die Jury, sondern gleich das ganze Land elektrisiert. Als „junge Whitney Houston“ wird sie schon gefeiert und als mögliche Kandidatin für den Eurovision Songcontest gehandelt. Sara Egwu-James sang ihr Lieblingslied, die Ballade „Anyone“ der amerikanischen Sängerin Demi Lovato.
Youtube

Youtube

Favoritin für Staffel 4 des Jungtalente-Wettbewerbs

Nach der ersten Runde von Staffel 4 des Jungtalente-Wettbewerbs für 8- bis 15-Jährige gilt sie als Favoritin. Sara Egwu-James stammt, wie sie im Fernsehen erzählte, aus einer Musikerfamilie. Mit polnischer Mutter und Stiefvater lebt sie in Ośno Lubuskie, 20 Kilometer von Frankfurt (Oder) entfernt. Ihr Vater stammt aus Nigeria und fieberte beim Auftritt gemeinsam mit der kleinen Schwester vom Bühnenrand mit.

Noch ein Słubicer Talent tritt an

Die Talent-Show, bei der namhafte Musikerinnen und Musiker als Mentoren auftreten, existiert in Deutschland seit 2013, in Polen startete sie 2018. Sara tritt im Team zweier Musiker der polnischen Funk- und Hiphop-Band „Afromental“.
Sara Egwu-James lernt Klavierspiel an der Staatlichen Musikschule in Słubice, ihre Stimme trainiert sie im Kulturhaus Smok. Musik sei ihr Leben und sie wolle auf jeden Fall hoch hinaus, erklärte sie. Bei der nächsten Staffel-Runde, die am 6. März gezeigt wird, tritt noch ein Talent aus Słubice auf: der 13-jährige Stanisław Szewieliński.