Mitten im Osterstau kam es am Donnerstagabend (14. April) gegen 21 Uhr zu einem schweren Unfall auf der Müllroser Chaussee. An der Einmündung Wildbahn wollte ein Gruppenwagen der Bundespolizei zwischen zwei im Stau stehenden Lkw abbiegen. Der Fahrer erkannte dabei nicht die in Richtung Frankfurt (Oder) fahrende Straßenbahn und es kam zur Kollision.
Dabei wurden fünf Beamte leicht verletzt und mussten im Klinikum behandelt werden. Durch den Unfall und die Sperrung der Fahrbahn kam es weiter zu verstärkten Stauerscheinungen im gesamten Bereich.