Am letzten Oktober-Wochenende ist in Frankfurt (Oder) wieder einiges los: Zirkus-Artisten, Balletttänzer und ein Star-Trompeter geben sich die Ehre. Zehn Lokale beteiligen sich an der 40. MOZ-Kneipennacht. Es gibt einige Halloween-Partys für Kinder. Und in der Brandenburghalle steigt ein Gipfeltreffen. Die MOZ gibt einen Überblick:

Abendfüllende Wende-Show am Messegelände

■ Auf dem Festplatz am Messegelände gastiert der „Wendecircus – Frankfurt steht Kopf!“. Bei dem Programm der Musiktheater-Kollektive glanz&krawall und KGI handelt es sich um keine klassische Familien-Zirkusvorstellung, sondern vielmehr um eine abendfüllende Nummern- und Theatershow rund um den Mauerfall vor gut 32 Jahren. Vorstellungen finden am Freitag (29.10.) und Sonnabend (30.10.) jeweils um 19.30 Uhr statt, Tickets gibt es für 17 bzw. 15 Euro zu kaufen.
Youtube

Youtube Wendecircus - Berlin steht Kopf!

■ Der Verein Kleines Kino zeigt am Freitag (29.10.) den Dokumentarfilm „Unsere große kleine Farm“, 19.30 Uhr im CineStar. Es ist eine wahre Geschichte: Die Großstädter John und Molly geben ihr geregeltes Leben in Los Angeles auf, um ihren Traum von der eigenen Farm zu verwirklichen. Der Film zeigt den mutigen, aber mitunter steinigen Weg der beiden Aussteiger. Vorher läuft der irische Kurzfilm „Useless Dog“: Ein Landwirt ist nicht zufrieden mit der Arbeitsmoral seines Hundes.
■ Im Kabarettkeller der „Oderhähne“ läuft am Freitag (29.10., 19.30 Uhr) das Stück „Mensch ärgere mich nicht“. Am Sonnabend bringen Dagmar Gelbke und Wolfgang Flieder die bekanntesten Sketche und Lieder von Helga Hahnemann auf die Bühne. „Big Helga“ beginnt um 19.30 Uhr. Ab 12 Euro.

Flohmärkte, Halloweenpartys, Lampionumzüge

■ Am Sonnabend (30.10.) von 10 bis 15 Uhr findet der 4. Garagenflohmarkt in der Gubener Vorstadt statt. Es beteiligen sich Anwohner aus der Lehmgasse, Fischerstraße und aus dem Kellenspring. Das bunte Sortiment reicht von Autozubehör und Kinderspielzeug bis hin zu Weihnachtsdekoration. Für Ihr leibliches Wohl sorgt die Fischerei André Schwartze. Parkmöglichkeiten befinden sich in der Walter-Korsing-Straße und an der Wendeschleife am Stadion.
Blick in die Fischerstraße in der Gubener Vorstadt.
Blick in die Fischerstraße in der Gubener Vorstadt.
© Foto: Wolfgang Kintzel
■ Ebenfalls zu einem Flohmarkt lädt der Ortsverein Markendorf am Sonnabend (30.10.), 10-15 Uhr, im Markendorfer Feldsteinhaus ein. Es gibt einen Kuchenbasar und Imbiss.
■ Der Ortsverein Booßen veranstaltet am Sonnabend (30.10.) ab 16 Uhr eine Halloweenparty für alle Gruselfans. Auf dem Spielplatz hinter der Feuerwehr sind Kinder in Kostümen gern gesehen und zu einem Lampionumzug eingeladen. Außerdem lodert ein Lagerfeuer.
■ Eine Party und einen Umzug zu Halloween gibt es auch am Sonnabend (30.10.) bei der Fanfarengarde. Der Lampionumzug startet um 16 Uhr am Haus der Musik, Robert-Havemann-Straße, führt zu den Sammelpunkten am Bürgerplatz am Südring, der Kita Märchenland, am Weinbergweg (Lidl), dem Hort Coole Kiste und anschließend wieder ins Haus der Musik, wo Geister, Hexen und andere gruselige Gestalten auf die Kinder warten. Für Getränke, Bratwurst, Pommes und Co. wird ein Unkostenbeitrag von 3 Euro erhoben. Um 17.30 Uhr ist außerdem eine Feuershow geplant. Die Erwachsenen haben vor dem Haus eine Aufenthaltszone, in der ebenfalls für das leibliche Wohl gesorgt wird – die Kinder wollen nämlich alleine sein.

FHC-Trainer Steffen Obst hat eine Wette laufen

■ 1.000 Zuschauer sollen am Sonnabend (30.10.) beim Spitzenspiel der 3. Handball-Liga der Frauen in der Brandenburghalle den Frankfurter HC anfeuern. Darauf jedenfalls hat FHC-Trainer Steffen Obst gewettet, der nun hofft, dass möglichst viele Handball-Fans seinem Ruf folgen. Gegner der Frankfurter Handballerinnen ist um 16 Uhr der HC Rödertal. Beide Teams haben nach fünf Spielen fünf Siege auf ihrem Konto – es ist also ein echtes Gipfeltreffen. Tickets (6 Euro, erm. 4 Euro) sollten, wenn möglich schon vorab online erworben werden, es gibt aber auch eine Tageskasse (7 Euro).
■ Zwei Jahre ist sie her, die letzte Kneipennacht. Am Sonnabend (30.10.) kann endlich die 40. Auflage stattfinden. Zehn Lokale beteiligen sich – Königs Fritze, Elyx, Stuck, Loge 8, Wirtshaus Redo XXL, Oliveto, Taverna Athos, Havana Bar und Kuma in den Gerstenberger Höfen und Bellevue. Fast überall wird Live-Musik geboten. Los geht es um 20, im Bellevue ab 22 Uhr. In den Gasträumen gilt 2G. Ansonsten ist alles wie immer: Im ersten besuchten Lokal bezahlt man 6 Euro und erhält neben einem Begrüßungsgetränk auch den Kneipennachtsstempel, mit dem dann auch alle anderen Lokale besucht werden können.

Tänzerinnen auf Shakespeares Spuren

■ Die Ballettcompangie des Staatstheaters Cottbus zeigt am Sonnabend (30.10., 19.30 Uhr) und Sonntag (31.10., 15 Uhr) „Shakespeares Sonette“ im Kleist Forum. Mit dem österreichischen Choreografen Jörg Mannes, der auch das aufwändige Videodesign entwickelte, machen sich die Tänzerinnen auf die Suche nach Abgründen und Höhepunkten in den berühmten Versen und wagen eine körperliche Interpretation und Umsetzung der Essenz der Liebespoeme. Karten gibt es ab 23 Euro (erm. 10 Euro), das Familienticket kostet 50 Euro.
■ Das Brandenburgische Landesmuseum für Moderne Kunst bietet am Sonntag (31.10.) eine Taschenlampenführung für Familien durch die aktuelle Ausstellung „Die Aura der Schmelzer“ an. Der Eintritt inklusive Führung mit Jette Panzer kostet 3,50 Euro für Kinder und 5,50 Euro für Erwachsene.
■ „Der kleine Wind“ weht am Sonntag (31.10.) 10 Uhr, durch das Theater des Lachens. Das Stück nach einer Geschichte von Bianca Dümmler und unter der Regie von Torsten Gesser ist geeignet für Kinder ab 4 Jahre. Nur mit Vorreservierung.
■ Am Sonntag (31.10.), 11 Uhr, ist der Star-Trompeter Simon Höfele zu Gast bei der ersten Veranstaltung in dieser Saison in der Reihe „Klassik am Sonntag" des Brandenburgischen Staatsorchesters Frankfurt (BSOF). Bei dem Konzert in der Messehalle spielt er Joseph Haydns berühmtes Trompetenkonzert. Simon Höfele ist der diesjährige „Artist in Residence“ des BSOF. Karten lassen sich reservieren unter info@bsof.de bzw. Tel. 0335 4010120.