Gut besucht wurde der Graffiti-Workshop von Kindern und Jugendlichen am Sonnabend in Süd. „Bei dem Wetter sind wir froh, dass so viele gekommen sind“, sagte Thomas Klähn vom Verein Flexible Jugendarbeit Frankfurt (Oder).  Um ihn herum tobten sich viele kleine Künstler mit Spraydosen an den eigens für die Aktion gebauten Holzwänden aus.
Streetartkünstler P. Banause kam extra aus seiner neuen Heimat Hildesheim in die Oderstadt zurück, um den Jugendlichen die Grundschritte des Sprayens zu zeigen. „Zuerst haben wir Buchstaben skizziert, dann ging’s an die Wände“, erklärt P.Banause auf der Wiese in der Konstantin-Ziolkowski-Allee/Ecke Galileistraße.

Vereinslogo der „Red Cocks“ abgebildet

Sich einmal kreativ betätigen, wollten auch Tobias, Jakob und Samuel. Alle drei Brüder spielen beim American Football Verein „Red Cocks“ – und malten natürlich ihr Vereinslogo: den roten Hahn. Am Ende wurden die Kunstwerke der Jugendlich fotografiert und in den Omnibus untergestellt. Zur Stärkung gab es später Würstchen vom Grill und Saft-Getränke.