In der Innenstadt von Fürstenwalde hat in der Nacht zu Sonntag (18. September) erneut ein Auto gebrannt. Betroffen war diesmal ein VW Polo, der in der Briesener Straße stand.
Der Alarm bei Feuerwehr und Polizei war gegen 3.20 Uhr eingegangen. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, konnte bei der ersten Tatortarbeit festgestellt werden, dass unbekannte Täter das geparkte Fahrzeug mittels Brandbeschleuniger am hinteren linken Radbereich in Brand gesetzt hatten. An dem Auto entstand ein Sachschaden von 5000 Euro.
Erst Ende August 2022 hatte es in der Fürstenwalder Innenstadt eine Brandserie gegeben, damals waren gleich mehrere Autos und auch Fassaden von Häusern betroffen.