Im eigentlich flachen Brandenburg sollte man die Höhenunterschiede in den Rauener Bergen zwischen Fürstenwalde, Bad Saarow und Kolpin nicht unterschätzen. Zwar liegt der Gipfel nur 153 Meter über dem Meeresspiegel, aber die bewaldete Landschaft entstand während der Eiszeit und ist entsprechend hügelig.
Wanderer können schon mal ins Schwitzen kommen – Freizeitläufer erst recht. Einmal im Jahr, zum Fontane-Lauf, sind besonders viele von ihnen rings der weithin bekannten Markgrafensteine anzutreffen.
Das beliebte Lauf-Ereignis wird seit 1980 ausgetragen, im Jahr 2023 wird am 15. April zum Start gerufen. Bereits jetzt sind Anmeldungen dafür möglich, die SG Rauen 1951 hat auf ihrer Internetseite die Startzeiten für die jeweiligen Strecken bekannt gegeben. Freigeschaltet sind auch die Möglichkeiten, sich für die verschiedenen Laufstrecken unter www.SG-Rauen1951.de anzumelden. Dabei sind sowohl Sammel- als auch Einzelanmeldungen möglich.

Die ersten Läufer starten um 10 Uhr zum 30-Kilometer-Lauf

Die Eröffnung der Veranstaltung ist für 9.45 Uhr vorgesehen, Punkt 10 Uhr werden die ersten Läufer auf die Strecke geschickt. Es werden jene sein, die die 30-Kilometer-Tour und die damit längste Laufmöglichkeit des Fontane-Laufes 2023 absolvieren wollen. Als Startgeld sind 12 Euro dafür aufgerufen. Weitere Sportler werden für den 15-Kilometer-Lauf um 10.30 Uhr an den Start gerufen, sie haben 8 Euro Startgebühr zuvor zu entrichten.
Wie beim Lauftreff in Rauen üblich, werden auch 2,5 Kilometer und 5 Kilometer lange Wege angeboten, ebenso eine zehn Kilometer lange Runde für Wanderer und Walker. Auch die beliebten Bambini-Läufe für Drei- bis Sechsjährige wird es geben.

Erinnerung an Besuch von Theodor Fontane in den Bergen

Der Fontane-Lauf erinnert an den Besuch des Dichters Theodor Fontane in den Rauener Bergen und zieht jährlich hunderte Freizeitsportler an. Zahlreiche Mitglieder der SG Rauen 1951 sowie viele Ehrenamtliche unterstützen die Veranstaltung.
Treffpunkt ist auch 2023 auf dem Sportplatz der Gemeinde in der Schulstraße.