Wie sich herausstellte, war die Eingangstür geöffnet worden und ein junger Mann hatte sich im Flur vor den Aufzügen schlafen gelegt.
Der 21-Jährige pustete einen Atemalkoholwert von 2,64 Promille. Er verbrachte die kommenden Stunden in Polizeigewahrsam und konnte dort seinen Rausch ausschlafen.