In der Pizzeria „Pizza Pazza“ in der Dr.-Wilhelm-Külz-Straße war beim deutschen Sieg über Portugal am Sonnabend der Jubel groß, wenn die Schar der Jubelnden auch eher klein war. So wird es auch beim letzten Spiel der Jogi-Löw-Truppe am Mittwochabend gegen Ungarn sein. Mit Tischen im Corona-gerechten Abstand von einem Meter zueinander kann Inhaber Renato di Francesco etwa 25 Plätze anbieten, sagt er. Reservierungen nehme er nicht an, so ...