So hatten die Gäste vor der Pause in Luckenwalde einige Anlaufschwierigkeiten offenbart. "In der ersten Halbzeit hätten wir gut und gerne auch 0:3 hinten liegen können", sagten Kapitän Ingo Wunderlich und der zweifache Torschütze Darryl Geurts unisono. Nach dem Wechsel aber zeigten die Fürstenwalder nicht zuletzt, dass sie sich schon in einem recht ordentlichen körperlichen Zustand befinden.
Am Sonnabend startet die Regionalliga-Saison mit einem Auswärtsspiel beim Berliner AK.