Auf den Autobahnen sind oft Streifenwagen zu sehen. Mal ist es der Zoll, mal die Bundespolizei, doch häufig die Autobahnpolizei. Katharina Schmidt hat Thomas Wolter, Dienstgruppenleiter der Autobahnpolizei in Bernau, gefragt, wofür er und seine Kollegen genau zuständig sind.

Herr Wolter, was ist Aufgabe der Autobahnpolizei?

Eine wesentliche Aufgabe ist die Gewährleistung der Sicherheit. Dazu überwacht die Autobahnpolizei die Einhaltung der Verkehrsvorschriften, kontrolliert den technischen Zustand von Kraftfahrzeugen und ob die Fahrzeugführer körperlich und geistig in der Lage sowie berechtigt sind, Kraftfahrzeuge zu führen. Auch die Einhaltung der Sozialvorschriften wird überwacht. Eine weitere zentrale Aufgabe ist die Gefahrenabwehr, etwa bei Verunreinigungen oder witterungsbedingten Beeinträchtigungen oder wenn Gegenstände auf der Fahrbahn liegen. Auch die Strafverfolgung und Kriminalitätsbekämpfung zählt zum Aufgabengebiet.

Wo ist die Autobahnpolizei zugeordnet?

Die Autobahnpolizei ist ein Teilbereich der Verkehrspolizei in der Polizeidirektion Ost. Sie hat in Bernau und Fürstenwalde Dienststellen.

Ist das Revier in Fürstenwalde für die ganze A12 zuständig?

Die Kolleginnen und Kollegen am Standort Fürstenwalde sind für den gesamten Streckenverlauf der A12 sowie für den östlichen Berliner Ring vom Dreieck Spreeau bis zum Autobahndreieck Barnim zuständig.

Wie wird man Autobahnpolizist?

Bei einer angestrebten perspektivischen Verwendung bei der Autobahnpolizei erfolgt nach der Ausbildung eine Qualifizierung durch spezielle Lehrgänge, die mehrheitlich an der Hochschule der Polizei in Oranienburg absolviert werden.