Die Nachmittags- und Abendstunden am Donnerstag (17. November) haben Diebe genutzt, um in drei Einfamilienhäuser in Rauen einzubrechen. Das teilte die Polizei am Freitag mit. Dabei entstanden mehrere tausend Euro Schaden. Die Kriminalbeamten gehen nun einem konkreten Verdacht nach. Neue Erkenntnisse lagen bis zum Freitagabend (18. November) laut Informationen der Beamten noch nicht vor.
Wie ein Polizeisprecher sagte, sei es naheliegend, dass es sich um die jeweils gleichen Täter handele. „Da Rauen nicht besonders groß ist, wäre es schon überraschend, wenn es zwischen den Einbrüchen keinen Zusammenhang gebe.“ Etwa 2000 Menschen leben in der Gemeinde bei Fürstenwalde im Landkreis Oder-Spree.

Schadenshöhen liegen zwischen 1000 und 3000 Euro

Laut Polizei drangen die Unbekannten in die Gebäude ein und durchsuchten sie anschließend vollständig. In zwei Fällen wird von geschätzten Schadenssummen in Höhe von 3000 Euro ausgegangen. Was dort konkret fehlte, konnte die Behörde noch nicht benennen. „Im dritten Haus beklagte man das Fehlen von Bargeld und Schmuck.“ Die Schadenshöhe liegt dort bei etwa 1000 Euro.

Fürstenwalde