In verschiedenen Orten der Region Oder-Spree wird es in diesem Jahr wieder Gelegenheit geben, sich bei Osterfeuern mit Nachbarn und Freunden zu treffen. Wir haben nachgefragt und eine Auswahl zusammengestellt.
Die ersten Feuer werden am Gründonnerstag (14. April) entzündet. Ab 17 Uhr lädt in Kagel der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr ein. Die Veranstaltungen findet unter den aktuell gültigen Hygienebedingungen statt, heißt es in der Bekanntmachung.
Ebenfalls ab 17 Uhr kümmert sich die Feuerwehr Wendisch Rietz auf dem Festplatz in der Eschenallee in der Siedlung um Feuer, Essen, Getränke und Stimmung.
Eine Stunde später, ab 18 Uhr geht es dann auf der Festwiese in Grünheide los. Dort lädt der Ortsbeirat zum stimmungsvollen Osterfeuer ein. Für stimmungsvolle Musik ist gesorgt.
19 Uhr, Gosen: Auch da lädt die Freiwillige Feuerwehr bis 23 Uhr an ihr Gerätehaus (Seestraße 1) ein.

Osterfeuer auch am Sonnabend in der Region

Am Karsamstag (16. April) 16 Uhr freut sich der für seine regelmäßigen Festivitäten bekannte Beachvolleyballverein Kolpiner See über Gäste auf seinem Gelände im sogenannten Brendeldorf (Alt Kolpin 2). Es gibt Wildschwein und Osterlamm aus dem eigenen Backofen, außerdem Fassbier.
In Spreenhagen lädt an diesem Tag ab 17 Uhr die Freiwillige Feuerwehr (Hauptstraße 60a) zum Osterfeuer mit Imbiss und Getränken ein.
Auch die Feuerwehr Wendisch Rietz, am Donnerstag bereits in der Siedlung aktiv, lädt ab 17 Uhr zur zweiten Auflage des diesjährigen Osterfeuers ein – Schauplatz ist diesmal die Festwiese.
Osterfeuer inklusive Eiertrullern auf der Festwiese, das steht am 16. April ab 17.15 Uhr in Neu Golm auf dem Plan.
Ab 18 Uhr lädt dann die Freiwillige Feuerwehr Diensdorf-Radlow zum Treff an den Badestrand Diensdorf ein.
18 Uhr (Hangelsberg) lädt der Ortsvorsteher zum Osterfeuer auf den Priesterwiesen ein. Gleiche Uhrzeit auch in Berkenbrück (18 Uhr): Dort veranstaltet der Feuerwehrverein Berkenbrück gemeinsam mit der örtlichen Feuerwehr am Strand ebenfalls ein Osterfeuer. Doch aufgrund der Wetterlage und der Waldbrandgefahr muss in diesem Jahr auf ein großes Feuer verzichtet werden, wie Ortswehrführer Marcel Erben erklärt. Stattdessen werden mehrere Feuerschalen aufgestellt. Die Abgabe von Holz ist nicht möglich.
Noch vergleichsweise neu ist der Brauch des Osterfeuers in Bad Saarow. Erst zum zweiten Mal findet es ab 18 Uhr am Karsonnabend statt. Schauplatz ist der Sportplatz an der Schulstraße, Veranstalter ist der FSV Preußen Bad Saarow. Für kleine Besucher gibt es Stockbrot und Kinderpunsch.
Ebenfalls 18 Uhr ist Treffpunkt für alle Gäste in Alt Golm vor dem Dorfgemeinschaftshaus.

Bei privaten Feuern auf Sicherheit achten

Neben den öffentlichen Osterfeuern zünden auch Privathaushalte auf ihren Grundstücken Feuer an. „Eine nicht brennbare Unterlage ist erforderlich“, sagt der stellvertretende Kreisbrandmeister Karsten Schwebe. Zusätzlich empfiehlt er, Wasser bereit zu halten. Das könne ein Behälter sein oder ein Schlauch. Die Feuerstelle sollte in sicheren Abstand zu Holzgebäuden und -stapeln entzündet werden. Zudem solle man Feuerstellen nicht unbeobachtet lassen. Ei Problem sei oft Rauchbelästigung, schildert Schwebe. Es könne dadurch zu Beschwerden von Nachbarn kommen. Er empfiehlt, starken Rauch, beispielsweise durch nasses Holz, zu vermeiden.