Feinstaub, Lärm und Versiegelung: Das alles waren Punkte, die Schüler der Sigmund-Jähn-Grundschule in Fürstenwalde in ihrer Argumentation anführten. Sie überraschten die Mitglieder des Stadtentwicklungsausschusses mit selbstgemalten Plakaten. Mithilfe der Artikel der Kinderrechtskonvention verschafften sie ihrem „Nein“ Nachdruck. Das Recht auf Spiel, Freizeit und Erholung, das Recht auf Gesundheit und natürlich das Recht auf Bildung li...