Die Pumpen auf den Spielplätzen in Fürstenwalde halten nicht nur die Mädchen und Jungen auf Trab, die sich freuen, wenn das Wasser ordentlich durch die Rinnen schießt, sondern auch die Mitarbeiter der Stadt. Am Montagmorgen war es zuerst die Anlage auf dem Spieplatz am Mühlenberg, die für Kopfschütteln sorgte. Ohne Schwengel stand sie traurig vor der Rinne.

Kooperation mit dem Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt

„Schade! Nachdem der Betrie...