Noch heißt es pauken und den Halbjahreszeugnissen entgegenfiebern, dann aber gibt es für eine Woche Ferien. Ob sie den Zusatz „Winter“ für die Woche ab 30. Januar verdienen, das steht noch in den Wolken. Wer Fürstenwalde nicht verlassen möchte oder kann, dem bieten sich einige Möglichkeiten, die Zeit von Montag bis Freitag abwechslungsreich zu gestalten.
Zwar ist noch nicht in allen Schülertreffs und Kulturangeboten geklärt, ob es ein spezielles Ferienprogramm und mit welchen Höhepunkten geben wird, aber erste Tendenzen sind bereits klar – und die Möglichkeiten für Anmeldungen und Platzreservierungen auch.

Rappen in der Stadtbibliothek Fürstenwalde mit Musiker

12- bis 16-jährige Fans für eine ganz bestimmte Musikrichtung sollten sich das Angebot der Stadtbibliothek genauer ansehen. Der deutschsprachige Rapper PTK kommt aus Berlin in den Lesetreff und bietet „Wir bauen Beats“. Der dreitägige Workshop vom 30. Januar bis zum 1. Februar, jeweils 10 Uhr bis 13 Uhr ist kostenfrei, Anmeldungen in der Stadtbibliothek sind notwendig. Wer sich für andere Musikrichtungen interessiert oder lieber lesen oder Spiele machen möchte – der kann in der Stadtbibliothek die weiteren Möglichkeiten nutzen und sich dort umsehen.

Kinderladen der Kulturfabrik mit speziellen Öffnungszeiten

Ebenfalls im Gebäude der Kulturfabrik in unmittelbarer Domnähe wartet der Kinderladen des soziokulturellen Zentrums mit Ferienöffnungszeiten auf. In der Zeit von 11.30 Uhr bis 15.30 Uhr sind Mädchen und Jungen von sechs bis zwölf Jahren willkommen. Eine Vesper wird für 50 Cent pro Tag angeboten, Mittagessen ist selbst mitzubringen, wie Treffleiterin Miriam Garcia moz.de sagt.
Für jeden der einzelnen Ferientage ist ein Angebot vorbereitet. So können an den Vormittagen vom Montag (30. Januar) und Freitag (3. Februar) Nintendo-Spiele gespielt werden. Fotos von Lieblingsplätzen der Kinderladen-Nutzer wie die Katzentreppe am Dom und die Spree werden am Nachmittag des 30. Januar im Jugend-Info-und-Medienzentrum des Vereins Jusev begutachtet. Für den Dienstag ist die demokratische Wahl eines gemeinsamen Lieblingsfilmes, zusammen ausgeliehen aus der Stadtbibliothek, und dessen Anschauen im Parkclub geplant. Außerdem sollen im Laufe der Ferienwoche Bastelaktionen, das Zubereiten von Snacks und ein Talentetreff veranstaltet werden, Infos im Kinderladen oder in der Kulturfabrik unter 03361 2288.
Auf sich zu achten und sich auch mal Ruhe für Entspannung zu nehmen, das lernen Mädchen (und Jungen) auch im Kinderladen der Kulturfabrik.
Auf sich zu achten und sich auch mal Ruhe für Entspannung zu nehmen, das lernen Mädchen (und Jungen) auch im Kinderladen der Kulturfabrik.
© Foto: Miriam Garcia

Netzwerk aus Fürstenwalde-Nord plant Ausflüge

Im Freizeittreff „Sonnenblume“ des CTA Kulturvereins Nord in der Trebuser Straße 55 werden unter anderem Ausflüge nach Berlin, gemeinsames Grillen, Schatzsuche und eine Klubnacht für alle Ferienschüler ab zehn Jahren angeboten. Das Programm entstand in Kooperation mit anderen Nordtreffs wie auch dem Mehrgenerationenhaus, die seit Jahren in einem Netzwerk verbunden sind.
Am Mittwoch, 1. Februar, geht es ins Illuseum nach Berlin-Mitte, einem Museum für optische Täuschungen, am Freitag zu Jump 3000 in der deutschen Hauptstadt. Informationen dazu im Schülerklub unter der Telefonnummer 03361 340812.
Alltag im Schülerklub "Sonnenblume" in der Trebuser Straße 55 von Fürstenwalde
Alltag im Schülerklub "Sonnenblume" in der Trebuser Straße 55 von Fürstenwalde
© Foto: Renee Roth
Zudem hat die ebenfalls zum CTA Kulturverein Nord gehörende Keramikwerkstatt im Pintschring 13 (Telefon 03361 340000) Dienstag, Mittwoch und Donnerstag jeweils ab 13 Uhr geöffnet und bietet eine offene Werkstatt für Kinder, Jugendliche und deren Eltern.

Fußballturnier und Kochen im Jugendklub Nord

Der Jugendklub Nord (03361-32148), in dem etwas ältere Schüler und Jugendliche ihr zweites Zuhause gefunden haben, bietet nach Informationen von Mitarbeiter Matthias Bendig unter anderem ein Fußballturnier für die Zehn- bis 16-Jährigen, am Dienstag (31.1./ab 14 Uhr) und kreatives Malen am Mittwoch, ebenfalls ab 14 Uhr. Am 2. Februar wird ab 16 Uhr gesundes Kochen im Mittelpunkt stehen und ab 18 Uhr an diesem Tag gemeinsames Fußballspielen. Die Ferienwoche endet im Nordklub (Große Freizeit 7A) mit einem Musikabend (3.2., 17 bis 21 Uhr).

Deutsch-polnischer Workshop mit Ausflügen nach Polen

Gemeinsames Basteln und Spielen steht in einem deutsch-polnischen Ferienworkshop für Kinder von acht bis 14 Jahren an. Die ersten beiden Tage (30. und 31. Januar) sind für Bus-Fahrten nach Polen mit dem Basteln einer Bienenskulptur sowie den Besuch eines Bienenspeichers eingeplant. Am 2. und 3. Februar geht es dann gemeinsam in den Heimattiergarten Fürstenwalde und zum Herstellen von Seifen aus Naturmaterialien. Die Teilnahme für alle vier Tage kostet 28 Euro, weitere Informationen gibt es unter Shop@ayduki.com oder der Telefonnummer 0162 6438843.

Domgemeinde Fürstenwalde veranstaltet Kinderbibelwoche

Die St. Marien Domgemeinde veranstaltet in den Winterferien eine Kinderbibelwoche, die bereits am Sonntag, 29. Januar, mit einem Familiengottesdienst startet. Eingeladen sind Mädchen und Jungen der Klassen 1 bis 6, Jugendliche können sich laut Gemeindebrief im Programm und beim Bibeltheater mitwirken. Die Teilnahme kostet zwölf Euro, Anmeldungen und weitere Informationen im Dom beim Kinderbibelwochenteam unter Leitung von Conni Hemmerling, Telefon 0157 72656581.
Und wer lieber individuell was unternehmen möchte? Auch der hat in Fürstenwalde eine ganze Reihe von Möglichkeiten: Heimattiergarten, Kino, Schwapp ... oder wie wäre es mal mit einem Besuch im Museum, einer Wanderung zum Aussichtsturm auf den Rauener Bergen oder rund um den Trebuser See?