Die Rettungsleitstelle informierte die Polizei am Montag gegen 14.40 Uhr über einen Brand eines Sportmotorbootes an einer Steganlage nahe der Schleuse Zehdenick.
Im Motorraum des Bootes brach aus bislang ungeklärter Ursache ein Feuer aus, nachdem der Innenbootmotor genutzt worden war. Hinzugerufene Kameraden der Feuerwehr löschten den Brand im Inneren des Bootes ab und verhinderten das Austreten umweltgefährdender Flüssigkeiten.
Ein technischer Defekt der Batterie kann nicht ausgeschlossen werden. Dem 64-jährigen Eigentümer aus dem Landkreis Barnim entstand ein Sachschaden von ungefähr 3.000 Euro.