Ein Einfamilienhaus in der Dorfstraße in Grieben geriet am Freitag, 12. Februar, in Brand. Die Feuerwehr wurde um 14:40 Uhr in den Ortsteil der Gemeinde Löwenberger Land gerufen. Der Dachstuhl stand in voller Ausdehnung in Brand. Das Gebäude, bei dem es sich um ein altes Bauernhaus handelt, wird von einer Person bewohnt. Diese blieb unverletzt.

Umleitung

Zur Stunde dauert der Einsatz an, hieß es aus der Leitstelle um 18:30 Uhr. Auch die Sperrung der B 167 kurz hinter Linde, die durch den Einsatz erforderlich wurde, habe noch Bestand. Verkehrsteilnehmer, die aus Richtung Löwenberg kommen, werden über Hoppenrade geleitet.

80 Kameraden im Einsatz

Die Restlöscharbeiten werden sich zumindest bis in die späten Abendstunden ziehen. An dem Einsatz sind 80 Kameraden mit 18 Fahrzeugen beteiligt.