Ein Audifahrer, der im Gegenverkehr unterwegs war, erweckte am Mittwoch gegen 13 Uhr in Zehdenick die Aufmerksamkeit der Polizei. Grund: Der Fahrer trug trotz des schlechten Wetters eine Sonnenbrille. Was folgte, war eine Kontrolle Am Markt.

Keine Fahrerlaubnis

Beim 39-Jährigen wurde vor Ort ein Betäubungsmitteltest durchgeführt. Des Weiteren gab er an, nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein. Bei der Prüfung des Pkw stellten die Beamten fest, dass die angebrachten Kennzeichen nicht zu dem Auto gehören, sondern zu einem Porsche. Der benannte Audi war nicht zugelassen.
Bei dem Fahrer wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Die weitere Bearbeitung erfolgt nun durch die Kriminalpolizei.