Gleich vor Ort kann der ph-Gehalt bestimmt werden, ebenso die Nitratkonzentration. Das kann dem Gärtner insofern helfen, wenn die Erdbeeren nicht gedeihen wollen. Denn die mögen keine sauren Böden, Rhododendren dagegen sehr. Mit dem entsprechenden Wissen kann der Gärtner dann den richtigen Dünger einsetzen.
Vor Ort sind die Mitarbeiter der AfU diesmal von 16 bis 17 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Grüneberg, Dorfanger 61.
Für die Untersuchung sollten zirka ein Liter frisch abgefülltes Wasser in einer Kunststoff-Mineralflasche mitgebracht werden. Bei Bodenproben ist es ratsam, an mehreren Stellen des Gartens Boden auszuheben, diesen zu mischen und abgepackt 500 Gramm mitzubringen. Spezielle Untersuchungen erfolgen im Labor.