Ein 34-jähriger Fahrer eines Audi fuhr am Freitag (23. Dezember) gegen 18.50 Uhr in der Granseer Straße in Großwoltersdorf frontal gegen einen Baum. Der Fahrer erlitt durch den Zusammenstoß leichte Verletzungen, die aber eine Behandlung nicht erforderlich machten. Dennoch endete die Fahrt für den Fahrer im Krankenhaus.
Denn bereits beim Eintreffen der Polizeibeamten erhärtete sich der Verdacht, dass der Fahrer alkoholisiert ist. Ein Atemalkoholtest ergab eine Atemalkoholkonzentration von 1,20 Promille. Zur Blutentnahme musste der Fahrer die Beamten dann doch ins Krankenhaus begleiten. Der Führerschein wurde sichergestellt.
Der nicht mehr fahrbereite Pkw musste abgeschleppt werden. Der Schaden beträgt nach Angaben der Polizei 5000 Euro. Ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs wurde eingeleitet.