Nach Angaben der Polizei war das Tier gegen 7.15 Uhr auf der Landstraße auf die Fahrbahn gelaufen und von einem Linienbus erfasst worden. Das Reh blieb danach verletzt am Unfallort liegen und wurde von einem Polizist mit einem Schuss aus der Dienstwaffe von seinen Leiden erlöst. Der zuständige Jagdpächter wurde informiert. Die Insassen im Bus blieben unverletzt.