Die Gewerkschaft Ver.di ruft erneut zu Streiks im öffentlichen Dienst auf. Betroffen sein wird am Mittwoch (21. Oktober) auch Hennigsdorf. Laut Ver.di gilt das für die städtischen Verwaltungen und die Kitas. Die Gewerkschaft kündigt an, dass es zu Einschränkungen kommen wird.

Informationen zu Streiks am Dienstag

Stadtsprecherin Ilona Möser bestätigte am Montagnachmittag den Streikaufruf. Ob und wenn, welche Kitas geschlossen werden, konnte sie noch nicht sagen. Die entsprechenden Informationen sollen im Laufe des Dienstags folgen.
Bereits beim ersten Warnstreik war Hennigsdorf betroffen gewesen. Damals wurde eine Kita geschlossen, in einem Kindergarten gab es eine Notbetreuung. Im Hennigsdorfer Rathaus gilt die Streikbereitschaft allgemein als gering. Bei früheren Arbeitskämpfen kam es zu keinen größeren Beeinträchtigungen.

Kein Verhandlungsergebnis

Mittlerweile hat es von Arbeitgeberseite zwar ein Angebot für eine Lohnerhöhung gegeben. Ver.di lehnt dieses aber als inakzeptabel ab und fordert weiterhin eine Aufstockung der Gehälter um 4,8 Prozent.