Der ungebetene Gast lief dann zum Katzenklo ins Badezimmer und machte es sich dort gemütlich, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Der Mieter riegelte kurzer Hand die Badezimmertür ab und alarmierte die Polizei. Er schilderte den Beamten die Situation und, dass er das Bad zugeriegelt habe. Weil er nicht wisse, was er tun solle und wie das Tier reagieren könnte, bat er die Polizeibeamten um Hilfe.
Diese kamen dann auch in den Ahornring und konnten "durch beherztes Eingreifen" den Fuchs samt Katzenklo aus der Wohnung bringen, wie die Polizei mitteilte. Das Tier sei unverletzt und ohne Vorkommnisse geborgen worden.